Werkstadt Junges Wien

„Was gefällt euch an der Stadt? Was gefällt euch weniger? Was sollte sich ändern und wie soll das Wien sein, in dem du in Zukunft leben möchtest?“ Das sind die Fragen, über die sich Wiens Kinder und Jugendliche in den kommenden Monaten in hunderten Workshops in der ganzen Stadt Gedanken machen werden. Wien startet mit der „Werkstadt Junges Wien“ das größte Teilhabeprojekt für Kinder und Jugendliche, das es in dieser Stadt bisher gegeben hat. Überall dort, wo Kinder und Jugendliche sind – in Kindergärten, Schulen und Horten, in Jugendzentren, im Verein und vieles mehr – wird von Februar bis April gemeinsam mit Pädagoginnen und Pädagogen, JugendarbeiterInnen und Ehrenamtlichen daran „gewerkt“, Wien im Sinne der Kinder und Jugendlichen weiterzuentwickeln: Wien wird zur „Werkstadt“.

Auch das Regenbogenfamilienzentrum Wien und FAmOs organisieren zwei Workshops um Kindern aus Regenbogenfamilien eine Stimme zu geben, die nicht überhört werden darf.

Montag, 08. April, 14.30 – 16.30
Kinder zwischen 0 und 3 Jahren und ihre Eltern
Wir haben uns entschieden einen Workshop auch für die ganz Kleinen und ihre Eltern zu machen, da wir im RbFZ ganz viele Besucher*innen mit kleinen Kindern haben und diese Gruppe unsere Baby- und Kleinkindertreffs stark frequentiert.
Der Einfachheit halber findet dieser Workshop während eines der Kleinkindertreffen statt und wird von Hebamme Julia Friedreich und Barbara Schlachter moderiert.

Samstag, 27. April 2019, 15.00 – 18.00
Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 14 Jahren
Eine gute Gelegenheit mit anderen Kindern aus Regenbogenfamilien Zeit zu verbringen und gemeinsam etwas zu erarbeiten.
Geleitet wird der Workshop von Verena Flunger und Barbara Schlachter

Beide Workshops finden im Regenbogenfamilienzentrum Wien statt. Um Anmeldung wird gebeten: office@rbfz-wien.at

Weitere Informationen: https://werkstadt.junges.wien.gv.at/site/